Die Erstellung einer WLAN Abdeckungskarte oder Heatmap erfordert, dass eine vorhergehende Abdeckungsanalyse oder Site Survey durchgeführt wird, bei der die Messungen der Parameter des drahtlosen Netzwerke an verschiedenen Punkten erfolgt. Diese Messungen können, wie bei Acrylic WiFI Heatmaps, ohne Kenntnisse über die Zugriffspunkte durchgeführt werden. Gleichzeitig ist es möglich die WLAN Abdeckung in weitläufigen geografischen Bereichen zu analysieren.

Sobald die ersten Messungen der an jedem Punkt erhaltenen Daten verarbeitet sind um die verschiedenen Arten von WLAN-Karten zu erstellen, inklusive jener Karten zur Abdeckung, welche die Studien zur WLAN-Abdeckung aufwerten, können Erkenntnisse über die Effizienz und die Abdeckung des WLAN-Netzes gewonnen werden.

Die empfangenen Daten während der site survey werden mit Hilfe von verschiedenen mathematischen Algorithmen zur Interpolation erarbeitet, um ein möglichst genaues Ergebnis wie sich die Signale im analysierten Bereich verhalten, zu gewinnen. Diese Information kann in Echtzeit über die WLAN-Karten visualisiert werden.

Die Funktionen zur Erstellung von Karten zur WLAN-Abdeckung können auf den Netzen 2.4Ghz und /oder 5Ghz angewandt oder über Karten oder Satellitenbildern visualisiert werden, während Sie eine Studie zur WLAN-Abdeckung mit Anleitung erhalten. Acrylic WiFi Heatmaps erstellt automatisch über 11 Arten von Karten zur WLAN-Abdeckung. Eine davon ist die Karte zur WLAN-Abdeckung, oder Heatmap.

Eine Karte zur WLAN-Abdeckung erstellen

Die Karte zur WLAN-Abdeckung, die auch Heatmap genannt wird, zeigt die (maximale) Intensität des Signals bei jeder Messung an allen ausgewählten Zugriffspunkten auf. Es ist die am meisten verwendete Karte bei Studien zur Netzabdeckung, die sich automatisch bei Reports oder im Fenster „Plot results“ erstellen.

Es können Mindestsignalstärken definiert werden, bei denen Schwellwerte für die Messung festgelegt werden, wie z.B. -75dbm, was für ein zu schwaches Signal steht.


Diese Karte zur WLAN-Abdeckung erlaubt es die optimale WLAN-Abdeckung für jeden Zugriffspunkt in dem untersuchten Bereich,die WLAN-Abdeckung über nur einen Zugriffspunkt oder die die gesamte WLAN-Abdeckung aller Zugriffspunkte in einem Bereich zu erkennen.

Bei der Anwendung der WLAN-Heatmaps lassen sich die Zugriffspunkte einstellen und untersuchen, ob noch weitere Zugriffspunkte eingerichtet werden müssen um die WLAN-Abdeckung für den gesamten Raum optimal abzudecken. Die Heatmaps können über SSID gruppiert werden, um die gesamte Abdeckung über alle Zugriffspunkte anzuzeigen oder jeden, die unabhängig von jedem Zugriffspunkt sind.

Laden Sie die voll funktionstüchtige Testversion von Acrylic Heatmaps herunter und erstellen sie sofort ihre erste Karte zur WLAN-Abdeckung.